Sprüche, die ich gerne höre

Vor kurzem habe ich mich über nervige Sprüche ausgelassen, die ich nicht mehr hören kann.
Nun soll es die positive Seite davon geben. Sprüche, die ich gerne höre!

5. Du bist so geduldig mit deinem Kind.
Ach schön! Das höre ich wirklich sehr gerne, denn meistens stimmt es auch.

4. Der Kleine ist dir sehr ähnlich.
Manchmal weiß ich nicht ob ich das beängstigend oder gut finden soll. Generell macht es mich aber stolz!

3. Redet dein Sohn immer so viel?
Jaaaaa! Und auch das macht mich unheimlich stolz. Ich finde es schön dass er (fast) alles nachplappert.

2. Du bist so eine richtige „Mitmach-Mutti“.
Das sagte mir neulich eine aus der Krabbelgruppe und das fand ich total süß. Und richtig! Ich schaukel gerne mit, setzte mich in den Sand und kletter mit dem Kleinen rum.

1. Ich kann mir dich mit drei Kindern gut vorstellen.
Das ist das wohl schönste Kompliment überhaupt! Mal sehen ob es irgendwann mal umgesetzt wird. 😉

Welche Sprüche hört ihr von anderen gerne?

Sonnige Grüße.

Sprüche, die ich nicht mehr hören kann

Es gibt gewisse Sprüche (von manchen auch gerne „Ratschlag“ genannt), die kann ich einfach nicht mehr hören.
Das nervt mich so tierisch, dass ich mittlerweile nur noch auf Durchzug schalte und jene Leute nicht mehr für voll nehmen kann.
Ein nettes Lächeln und „Schnauze“ denken.

Geplant war eigentlich eine Top 5 Liste, aber ich fand schnell mehr;

10. Du willst mal drei Kinder? Bekomm erst mal eins groß.
Sagte ich drei? FÜNF!

9. Ihr habt nicht gezögert mit eurem Kind in den Urlaub zu fliegen? Uuhhh!
Weshalb sollten wir zögern? Ich weiß dass es Leute gibt, die meinen man könne mit Kind(ern) keinen Urlaub machen. Das ist sehr schade, ihr verpasst was!

8. Du machst dich abhängig von deinem Mann, wenn du nicht arbeiten gehst.
Unglaublich aber wahr; Das Kind gehört auch nicht zu einem größeren Prozentsatz mir, nur weil ich mit ihm Zuhause bin. Mein Mann darf sogar ganz eigenständig seine Meinung zum Thema Erziehung haben! Doch! Wirklich!
Und ich muss ihn nicht nach 2,50 Euro für den Bus fragen.

7. Sollte der Kleine mal einen Wutanfall bekommen, dann nimm ihn ganz fest in den Arm, um ihm zu zeigen wer der Stärkere ist.
Ich konnte nicht mehr aufhören zu lachen. Dachte ich doch dies sei ein Scherz! Aber nein, das war tatsächlich ein Ratschlag den ich mir zu Herzen nehmen sollte.

6. Wenn das Baby da ist, muss die Mama sich immer darum kümmern.
Haaaalllooooo? Könnt ihr mal aufhören meinem Sohn Angst vor seinem Geschwisterchen zu machen? Als hätte ich dann gar keine Zeit mehr für das erste Kind.
Ätzend!

5. Das zweite Kind muss ein Mädchen werden.
Aha, es muss? Das war mir bisher nicht bewusst. Und wieso MUSS es überhaupt? Vielleicht wünschen wir uns ja noch einen Jungen? Oder aber, was viel wahrscheinlicher ist; Es ist uns scheiß egal.
Ja, das ist es wirklich! Es interessiert uns nicht die Bohne. Wichtig ist, dass es dem Kind gut geht. Unabhängig welches Geschlecht ES hat.

4. Warte erst mal ab, bis ihr zwei Kinder habt!
Joa, wir harren der Dinge die da kommen mögen. Aber was sollen diese ständigen Drohungen?
Auch ein Kind macht ab und zu mal arbeit.

3. Langweilst du dich nicht den ganzen Tag?
Nein, ich langweile mich als Mutter und Hausfrau nicht. Stellt euch vor, auch ein Tag mit Kind ist sehr abwechslungsreich und es bedeutet nicht, dass man die ganze Zeit zuhause sitzt.

2. Uns hat XY auch nicht geschadet.
Sicher. Sicher. Da kann man ruhig mal eine Backpfeife oder einen Klaps auf den Hintern verteilen, hm?
NEIN!

1. Lasst ihn auch mal schreien, sonst tanzt er euch auf der Nase rum.
Meine absolute Nummer 1, die ich nicht mehr hören kann. Es ist sooooo unfassbar zum kotzen! Ich lasse mein Kind nicht schreien! Auch als Kleinkind nicht!
AAAHHHHH!!! *rennt schreiend weg*

Habt ihr auch so einen Spruch, der euch auf die Palme bringt?

Sonnige Grüße.

PS: Schaut doch auch mal bei Grummelmama vorbei, sie hat eine ähnliche Liste erstellt!