Tomatensuppe mit Kartoffeln

Letzte Woche hatte ich Appetit auf eine Tomatensuppe. Als diese fertig war, dachte ich mir dass Kartoffeln sicherlich gut dazu passen würden und zack war ein neues Rezept geboren.

Zutaten (2 Erwachsene + ein Kind):
8 – 10 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
200g Kirschtomaten
500g passierte Tomaten
500ml (Gemüse)brühe
250ml Sahne
Salz
Pfeffer
Oregano
Knoblauch
Zitronensaft

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zum kochen bringen. Die Kartoffeln etwa zehn Minuten kochen lassen.

Die Zwiebel ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen.
Die passierten Tomaten mit einer Prise Zucker zugeben und verrühren. Sobald alles aufkocht, die Brühe dazu geben.
Die Kirschtomaten halbieren (oder vierteln) und zur Suppe geben.
Die Sahne dazu mischen und alles etwa zehn Minuten köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zitronensaft und Oregano abschmecken.
Man kann alles noch pürieren, aber das spare ich mir.

Ein paar Kartoffeln auf den Teller geben und die Suppe drüber gießen.

Guten Appetit!

image

Tomatensuppe mit Kartoffeln.

Sonnige Grüße.

Advertisements

Senfsoße mit Kartoffeln und Ei

Dieses Gericht habe ich als Kind schon geliebt, obwohl ich Senf sonst gar nicht mag. Neulich habe ich es meinem Sohn gekocht. Mit einem Hauch der Soße, fand er es sehr lecker!

Zutaten (2 Erwachsene + Kind):
– 8 bis 10 Kartoffeln
– 5 Eier (2 pro Erwachsener/1 pro Kind)
– 2 Esslöffel Butter
– 3 bis 4 Esslöffel Mehl
– 250 ml Wasser
– 1,5 Esslöffel Senf
– Kräuter nach Wahl ( zur Zeit verwende ich die 8 Tiefkühlkräuter von Iglo)
– Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und mindestens halbieren. Dann waschen, anschließend zum Kochen bringen. Etwas salzen. (Tipp: Normalerweise langt es die Kartoffeln gerade so mit Wasser zu bedecken, nehmt aber ruhig etwas mehr, weil die Eier nachher mit in den Topf kommen. Das spart aufwasch!)
Für die Soße die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Dann das Mehl dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren. Das Ganze kurz aufköcheln lassen, dabei immer weiter rühren. Dadurch soll sich der Mehlgeschmack etwas senken.
Anschließend das Wasser dazu geben und aufkochen lassen. Nun sollte schon eine etwas dickere Masse entstehen.
Wenn die Kartoffeln nur noch etwa 6 – 8 Minuten brauchen, können die Eier mit in den Topf. Sie werden dann schön bissfest.

Kocht die Soße, können der Senf und die Kräuter dazu. Wer mag kann noch Brühe, Salz und Pfeffer dazu geben, ich lasse es mittlerweile komplett weg.
Alles nochmal aufkochen lassen, gut umrühren und abschmecken.

Kartoffeln und Eier abgießen. Eier schälen und beides auf die Teller verteilen. Soße drüber und fertig.

Guten Appetit!

Mein Sohn hat dieses Gericht mit etwa einem Jahr und zwei Monaten das erste Mal gegessen.

Sonnige Grüße.